Rückbildungsgymnastik Wochenbett- und Hausbesuche  



Babymassage

„Berührt, gestreichelt und massiert werden, das ist Nahrung für das Kind.
Nahrung, die genauso wichtig ist, wie Mineralien, Vitamine und Proteine.
Nahrung die Liebe ist!“ (Frederik Leboyer)


Die Babymassage ist eine Möglichkeit, sein Kind auf eine besondere Art und Weise wahrzunehmen und kennenzulernen. Die Haut ist hierbei unser größtes Sinnesorgan. Berührt, gestreichelt und massiert werden ist für das Neugeborene ein vertrautes Gefühl, das Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. Deshalb ist intensiver Hautkontakt für das Baby so wichtig wie Atmen, Essen und Trinken.
Die Babymassage gibt dem Kind Rhythmus, sie entspannt und fördert seinen Schlaf.
Sie beeinflusst positiv wichtige Lebensfunktionen wie Atmung, Kreislauf, Verdauung und fördert die Eigenwahrnehmung des Kindes.
Eltern die ihr Kind regelmäßig massieren, lernen es dabei besser kennen und verstehen. Das stärkt ihr Selbstvertrauen und die emotionale Bindung zu ihm.
Im Kurs werden die Bedürfnisse des Kindes in den Vordergrund gestellt. Schlaf und Essenspausen der Kinder werden respektiert und die Kinder werden dann massiert, wenn sie dazu bereit sind.
In entspannter Atmosphäre, einem wohltemperierten Kursraum und einer Gruppengröße von max 6 Personen werden einfache Massagetechniken vermittelt und gemeinsam ausprobiert. Ziel des Kurses ist es, mit den Eltern ein Massageritual für ihr Kind zu entwickeln, das seinen Bedürfnissen entspricht.
Das Kursangebot richtet sich an Mütter und Väter mit ihren Babys zwischen 8 Wochen bis 5 Monaten.
Der Kurs findet an 5 aufeinanderfolgenden Terminen statt und dauert 90 Minuten. Die Kursgebühr beträgt insgesamt 70 Euro (wird nicht von der Krankenkasse übernommen) incl.  Massageöl und schriftliche Massageanleitung.
Zum Kurs mitzubringen ist folgendes:

  • Gelber Plastikmüllsack
  • Großes Handtuch oder Decke für Mama/Papa
  • Kuscheldecke oder Handtuch fürs Baby
  • Ausreichend Pampers (Massage regt die Verdauung an)
  • Ausreichend Nahrung fürs Baby (Massage macht hungrig)
  • Lieblingskuscheltier oder Seidentuch
  • Weiche Babybürste



Nach der Geburt << zurück